Stadtwerke St. Wendel (SSW) unterstützen Impuls

Dirk Schmitt (Hospital) und Willi Gregorius (Impuls) freuen sich über „Weihnachtsgeschenk“ in Höhe von 750 Euro

Hospitaldirektor Dirk Schmitt und der scheidende Leiter des Bildungs- und Kulturzentrums „Impuls“, Willi Gregorius, freuen sich über die großzügige Spende der Stadtwerke St. Wendel (SSW). Der Leiter Vertrieb/Marketing der SSW, Frank Weyland, und sein Mitarbeiter Roland Müller hatten die Überraschung, einen Scheck über 750 Euro, bei einem Besuch der Stiftung Hospital mitgebracht.

Die Vertreter der SSW freuen sich, gemeinnützige Einrichtungen in St. Wendel, wie das Mehrgenerationenprojekt „Impuls“ unterstützen zu können. Dies komme den Menschen im Kreis St. Wendel zu Gute, die auch in großer Zahl Kunden der SSW seien. „Gerade in der Weihnachtszeit helfen wir gerne“, so der Vertriebschef der SSW weiter.

Hospitaldirektor Dirk Schmitt bedankte sich bei den Vertretern der SSW und versprach, das Geld zielgerichtet einzusetzen, zum Beispiel für kostenfreie oder kostengünstige Angebote für Kinder und Jugendliche.

Die Stiftung Hospital besteht aus den drei Säulen der Kinder-, Jugend- und Altenhilfe.

Das kulturelle und gesellschaftsverbindende Standbein der Stiftung ist dabei das Bildungs- und Kulturzentrum „Impuls“, welches mit seinem Veranstaltungsprogramm auch diesen Querschnitt abbildet. „Unser Impuls besteht nunmehr seit 10 Jahren und ist inzwischen von mehr als 20.000 Menschen besucht worden“, so Schmitt, „für die Stiftung Hospital bedeutet dies einen Türöffner in die Bevölkerung, um die verschiedenen Angebote und Dienstleistungen noch besser in der Öffentlichkeit zu platzieren. Sponsoren wie die SSW sorgen dafür, dass die Existenz auch in der Zukunft gesichert ist.“

Er bedankte sich für die großzügige Spende und lud die Vertreter der SSW zu den Veranstaltungen im „Impuls“ für 2019 ein.

Nähere Infos auch unter www.stiftung-hospital.de/impuls