Landesjugendamt schult Mitarbeiter der Kinderhilfe

Fachveranstaltung am 18. September 2018 im Mariensaal der Stiftung

Am letzten Dienstag, 18.09.2018, wurden alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kinderhilfe der Stiftung Hospital von Fachkräften des Landesjugendamtes, Dagmar Schuler und Sandra Reinke im Rahmen der saarlandweiten Beratungsoffensive zur Meldepflicht in Kindertageseirichtungen geschult.

In einem dreistündigen Programm wurden die nach den §§ 8b und 47 SGB VIII beschriebenen Ereignisse dezidiert erläutert, welche zu einer Gefährdung des Kindeswohls führen können und somit von der Einrichtung an die Aufsichtsbehörden zu melden sind.

„Das Landesjugendamt hat sich auf die Fahnen geschrieben, alle pädagogischen Fachkräfte im Land dahingehend zu schulen“, erläuterte zu Beginn Dagmar Schuler.

Es wurden an diesem Tage Schutzkonzepte besprochen und ebenso Möglichkeiten erörtert zur Entwicklung der notwendigen Sensibilität, die das Wohl des Kindes in den einzelnen Einrichtungen im Blick haben.

Für die Stiftung betrifft dies Kinderkrippe, Kindertagesstätte , Kinderhort und die Nachmittagsbetreuung in der Freiwilligen Ganztagsschule (FGTS).

Kinderhausleitung Gabi Rauber und Lothar Saipt konnten an diesem Tag fast alle Mitarbeiter der Kinderhilfe begrüßen, mit rd. 90 Personen ein imposantes Bild und eine starke Truppe!