Auszeichnung für langjährige Mitarbeiter

Mitarbeiterehrung im Hospital St. Wendel

Festlich geschmückt und passend zum Anlass präsentierte sich der Mariensaal im Hospital zur offiziellen Ehrung langjähriger Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
„In Anbetracht der Vielzahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mussten wir irgendwo einen Schnitt machen und wir haben uns entschlossen, nur die „runden“ Jubilare auszuzeichnen“, so ein sichtlich bewegter Hospitaldirektor Dirk Schmitt, „sind es doch genau 125 Personen, die schon länger als 20 Jahre im Betrieb sind.
In seinem Grußwort betonte der Kuratoriumsvorsitzende Bürgermeister Peter Klär die Wichtigkeit der Mitarbeiterschaft für ein Unternehmen. „Das höchste Gut eines Unternehmens sind die Mitarbeiter“, so Klär, „Unternehmenstreue und Solidarität zum Arbeitgeber, speziell über einen so langen Zeitraum, verdienen Lob und Anerkennung.“
Zusammen mit der Vorsitzenden der Mitarbeitervertretung, Sabine Meyer, konnte Direktor Schmitt insgesamt 29 Kolleginnen und Kollegen auszeichnen. Dabei haben es drei Mitarbeiterinnen auf über 40 Dienstjahre gebracht; eine für heutige Verhältnisse ungewöhnlich lange Zeit.
In seiner Laudatio betonte der Hospitaldirektor insbesondere, dass eine Unternehmenstreue nicht nur ein hohes Gut ist, sondern vielmehr auch eine innere Einstellung beinhaltet, nämlich „JA“ zu sagen zum Unternehmen.
Blickt man auf die letzten 50 Jahre zurück, so haben viele der langjährigen Kolleginnen und Kollegen einen entscheidenden Baustein zu dem geliefert, was das Hospital heute auszeichnet.
„Mit Ihrer Hände Kraft haben Sie mit angepackt, die Stiftung zu einem modernen Sozialdienstleister zu entwickeln“, so Schmitt.
Aktuell beschäftigt die Stiftung Hospital an ihren Standorten rd. 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und erreicht täglich ebenso viele Senioren mit den verschiedensten Dienstleistungen und Angeboten.

Ca. 230 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind mit der Betreuung von Kindern und Jugendlichen sowie in der Beratung und Unterstützung von Familien beschäftigt. An 20 Standorten im gesamten Saarland sowie im nahen Rheinland-Pfalz bietet unsere Jugendhilfe wertvolle Unterstützung für Familien rund um die Erziehung der Kinder. Dazu stellt die Stiftung Hospital mit rd. 300 Kindern die größte Kindertageseinrichtung im gesamten Bistum; in 7 Krippen-, 6 Kindergarten- und 3 Vorschulgruppen sowie im Rahmen der Nachmittagsbetreuung für 200 Grundschüler an der FGTS legen rd. 100 Erzieherinnen und Erzieher den Grundstein für eine gute und sichere Zukunft unserer Kinder.

Für 20 Dienstjahre ausgezeichnet wurden:

Melanie Melcher, Manuela Mark, Thorsten Schummel, Gisele Pauli, Mariola Stechniowski, Heike Stängler, Martina Schneider, Myriam Krieger, Steve Fuchs, Erna Jose, Sergei Rutz, Tanja Witczak.

Auf 25 Jahre zurückblicken können:

Rolf Kockler, Ilona Schmidt, Irmtrud Borhofen, Ida Seel, Ulrike Recktenwald, Nina Nebert, Monika Schlosser, Marion Jung, Anja Charrois, Anja Backes.

Seit 30 Jahren zur Hospitalgemeinschaft zählen:

Heike Näher-Leismann, Robert Heisel, Dorothe Hell.

Über 40 Jahre im Dienst der Stiftung Hospital stehen:

Judith Altmeyer, Elisabeth Welter, Elisabeth Regel-Schneider.