Auszeichnung für langjährige Mitarbeiter

Mitarbeiterehrung im Hospital St. Wendel

Festlich geschmückt und passend zum Anlass präsentierte sich der Mariensaal im Hospital zur offiziellen Ehrung langjähriger Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

 

„In Anbetracht der Vielzahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mussten wir irgendwo einen Schnitt machen und wir haben uns entschlossen, nur die „runden“ Jubilare auszuzeichnen“, so ein sichtlich bewegter Hospitaldirektor Dirk Schmitt, „sind es doch genau 119 Kollegen, die schon länger als 20 Jahre im Betrieb sind.“

 

In seinem Grußwort betonte der stellv. Kuratoriumsvorsitzende Pastor Klaus Leist die Wichtigkeit der Mitarbeiterschaft für ein Unternehmen. „Das höchste Gut eines Unternehmens sind die Mitarbeiter“, so Pastor Leist. „Unternehmenstreue und Solidarität zum Arbeitgeber, speziell über einen so langen Zeitraum, sind selten geworden und verdienen Lob und Anerkennung.“

 

Zusammen mit der Vorsitzenden der Mitarbeitervertretung, Sabine Meyer, konnte Direktor Schmitt insgesamt 25 Kolleginnen und Kollegen auszeichnen.

„Eine Mitarbeiterin hat es dabei auf insgesamt 48 Dienstjahre bei uns gebracht; sie arbeitet also länger im Hospital, als ich überhaupt alt bin“, verrät Schmitt.

 

In seiner Laudatio betonte der Hospitaldirektor insbesondere, dass eine Unternehmenstreue nicht nur ein hohes Gut ist, sondern vielmehr auch eine innere Einstellung beinhaltet, nämlich „JA“ zu sagen zum Unternehmen.

 

Blickt man auf die letzten 50 Jahre zurück, so haben viele der langjährigen Kolleginnen und Kollegen einen entscheidenden Baustein zu dem geliefert, was das Hospital heute auszeichnet.

„Mit Ihrer Hände Kraft haben Sie mit angepackt, die Stiftung zu einem modernen Sozialdienstleister zu entwickeln“, so Schmitt.

 

Aktuell beschäftigt die Stiftung Hospital an ihren Standorten rd. 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und erreicht täglich ebenso viele Senioren mit den verschiedensten Dienstleistungen und Angeboten.

 

Für 25 Dienstjahre ausgezeichnet wurden:

Susanne Ludwig, Anja Stein, Dorothea Backes, Birgit Schneider, Jutta Mayer-Paul, Maria Barth und Monika Schlosser.

 

Auf 30 Jahre zurückblicken können:

Margarete Schilling, Sylvia Kühn, Susanna Forse, Margit Zuschlag und Anja Wolter.           

 

Seit 35 Jahren zur Hospitalgemeinschaft zählen:

Karin Riefer, Brigitte Neis, Ruth Petry, Ute Blank, Gertrud Nürnberg, Gisela Schmitt, Susanne Maldener, Harald Groß-Chowanietz.

 

Über 40 Jahre im Dienst der Stiftung Hospital stehen:

Christa Schuld (41 Jahre)

Hedwig Rein (41 Jahre)

Paul Fehr (43 Jahre)

Marie-Luise Gilges (44 Jahre)

Ute Thomas-Johann (48 Jahre)