Aktuelles

Maiandacht im Hospital

Festlich geschmückter Mariensaal bietet feierlichen Rahmen
Am 22.5.2019 zelebrierte Pastor Klaus Leist im prall gefüllten Mariensaal – dem Herzstück unserer Altenhilfe - eine feierliche Maiandacht für die Bewohnerinnen und Bewohner der Stiftung Hospital.
Bestens vorbereitet vom Team unserer Betreuungskräfte feierte man im Ambiente eines toll geschmückten Maialtars die Gottesmutter Maria unter dem Motto „Maria – Ein Herz voll Liebe“.

Schlemmen im Herbst

Dankeschön-Abendessen für Bewohner und Angehörige
 

Hochzeitssuppe, Burgunderbraten und Bratapfel, – dies ist nur ein kleiner Auszug des Galamenüs für Bewohner und Angehörige in der Altenhilfe.

„Im Rahmen eines Dankeschön-Abendessens wollen wir für ein paar Stunden unsere Bewohnerinnen und Bewohner verzaubern“, so Hauswirtschaftsleitung Gertrud Nürnberg als Organisatorin der candle-light-dinner.

Adventsausstellung 2018

Am 25.11.2018 ist es wieder so weit. Von 11-17 Uhr findet unsere alljährliche Adventsausstellung im Mariensaal statt.
Wir haben wieder viele Mitwirkende gewinnen können, die wunderschöne, kreative Sachen hergestellt haben.
Die Mitwirkenden würden sich über Ihren Besuch sehr freuen.
Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Modenschau im Seniorenheim

WoGi Moden & Accessoires präsentieren ihre Verkaufsausstellung

Am 30.10.2018 war es wieder soweit.
Unter der Leitung von Frau Armbrust-Sand, WoGi Moden, war unser Mariensaal wieder Schauplatz für die neuesten Trends und Kollektionen für Seniorinnen.
Pünktlich zur kalten Jahreszeit konnten sich unsere Bewohnerinnen und Angehörige informieren und das Warenangebot bestaunen. Ob Jacke, Pulli, Hosen, es war alles da und das auch noch preisgünstig.

AG „Helfen macht Spaß“

Gemeinschaftsschule Schaumberg Theley und die Stiftung Hospital St. Wendel in engem Austausch                                     

Die „Helfen-macht-Spaß- AG“ der Gemeinschaftsschule Schaumberg Theley hat sich in St. Wendel mit den Hürden des Alltags der Senioren auseinandergesetzt.
Was macht Senioren den Alltag schwer?
Welche weiteren Schwierigkeiten bringen Erkrankungen und damit einhergehende Bewegungsbeeinträchtigungen mit sich?

Provinztreffen der Schwestern von Nazareth in St. Wendel

Einmal im Jahr kommen alle indischen Schwestern, die zu der Kongregation der „Schwestern von Nazareth“ (CSN) gehören und in Deutschland eingesetzt sind, an einem Ort zusammen, an dem ein Konvent angesiedelt ist. Am ersten Augustwochenende versammelten sich 14 Schwestern in der Stiftung Hospital in St. Wendel, wo die Schwestern Jancy, Jesmy, Tessa und Schwester Saajeva (sie studiert derzeit in Homburg Medizin) Dienst tun. Ein solches Treffen ist in ihren Konstitutionen (Ordensregeln) vorgeschrieben.

Anbetung der Nazarethschwestern in der Hospitalkirche

Eine der wichtigsten Aufgaben der indischen Ordensschwestern ist neben ihrem täglichen Dienst in unserer Stiftung und im Marienkrankenhaus das Gebet. Die Schwestern beten in den unterschiedlichen Anliegen der Kirche, der Welt und auch der Pfarrgemeinde. Ein Höhepunkt ist für die Schwestern, wenn sie einmal jährlich in ihrer großen Gemeinschaft zusammenkommen und den ganzen Tag Anbetung halten. Auf Bitte und Vorschlag der hiesigen Oberin, Schwester Lismaria, fand der Tag der Ewigen Anbetung erstmals in unserer Hospitalkirche statt.

Seiten